Worauf soll ich beim Ablauf einer Tagung achten?
Auf Abwechslung. Wer will schon drei 60-Minuten-Vorträge hintereinander hören?
Wann ist ein Podium zu groß?
Zur Orientierung: keine Fußball-Elf, eher Doppelkopfrunde
Warum Vorgespräche nicht erst am Veranstaltungstag?
Weil gute Debatten mit Vertrauen zu tun haben.
Ratschläge für einen guten Redner?
Die besten schrieb Kurt Tucholsky. Zum Beispiel: „Suche keine Effekte zu erzielen, die nicht in deinem Wesen liegen.
Ein Podium ist eine unbarmherzige Sache - da steht der Mensch nackter als im Sonnenbad.“
Wie sorgen Sie für Zeitdisziplin?
Mit rotem Wecker, Warnzeichen, auf die Pelle rücken.
Alternativen zum Podium?
Zum Beispiel Fishbowl, Weltcafé, andere Interviewformate.

Was kommt?

Das weiß zurzeit keine/r so genau.

Irgendwann wird sich klären, wann welche Tagungen und Veranstaltungen - vielleicht auch in neuer Form - stattfinden werden. Bis dahin brauchen wir - ich als Moderatorin, Sie als Veranstalter/in oder Teilnehmer/in vor allem Optimismus und Vorfreude.

…das schrieb ich im Frühjahr 2020, im ersten Lockdown an dieser Stelle. Auch um mir Mut zu machen. Denn so macht man es ja im Marketing: Optimismus verbreiten.

alarmstuferot.org

Ich habe mich jetzt, im November 2020, entschieden, dass ein solches Marketing nicht mehr reicht. Es ist Zeit, selbstbewusster aufzutreten und zugleich die desolaten Folgen aufzuzeigen, die der faktisch seit März wirksame Lockdown für die Veranstaltungsbranche hat. Mut gemacht hat mir dafür der deutliche, aber sachliche Auftritt des Jazzmusikers und Fotografen Till Brönner (https://www.youtube.com/watch?v=n5Ki71muYcQ) und die Initiative #AlarmstufeRot.

Wir sind viele. Die meisten von uns zahlen mehr Steuern als Donald Trump. Wir haben mehr verdient als schlecht konzipierte, überbordend bürokratische „Überbrückungshilfen“.

Es hilft vielleicht, wenn wir alle einfach zeigen, was sangundklanglos von den Bühnen verschwunden ist. Mehrfach verschoben –  auf Sommer, auf Herbst 2020, dann auf irgendwann in 2021.

Das Folgende ist meine ganz persönliche Liste. Die Inhalte sprechen für sich: Sie sind systemrelevant! Die Liste ist nicht als Vorwurf gemeint an die jeweiligen Veranstalter/innen. Denn die meisten von ihnen wissen sehr wohl, wie es uns Moderator/innen, Techniker/innen, unseren Agenturen und Caterern geht. Die Liste ist außerdem nicht vollständig – denn sie zeigt nicht, welche Tagungen aus Angst und Mutlosigkeit erst gar nicht geplant wurden.

Verschoben auf „irgendwann“ in 2021:

  • 19. März 2020: "FORUM ZUKUNFT: HIV-Prävention in Nordrhein-Westfalen"  - in Düsseldorf. Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW
  • 27. März 2020: „11 Jahre UN-BRK“ - in der Hephata Kirche in Mönchengladbach. Veranstalter: Evangelische Stiftung Hephata
  • 21. April 2020: „Sexualität und Demenz“, Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V., Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz, Region Ruhr
  • 9. Mai 2020: „Selbsthilfe-Truck-Tour“ NRW (open air!) in Brakel. Veranstalter: BSK Landesvertretung Selbsthilfe Körperbehinderter NRW
  • 14. Mai 2020: Auftaktveranstaltung „Miteinander und nicht allein. Veranstalter: Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
  • 4. Juni 2020: „Ein Leben lang lernen“ – in Essen. Veranstalter: Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung
  • 17. Juni 2020: „Jugend stärken im Quartier“ – in Herne; Veranstalter: Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit
  • 11. August 2020: „Selbsthilfe-Truck-Tour“ NRW (open air!). Veranstalter: PRO RETINA Deutschland e. V., Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen
  • 29. August 2020: Jubiläum des Cochlea Implantat Verbandes NRW e.V.
  • 11. September 2020: „Selbsthilfe-Truck-Tour“ NRW (open air!) – in Mönchengladbach. Veranstalter: Landesverband „Ehemalige Heimkinder“
  • 17. September: Jubiläum des EUTB-Netzwerkes Köln
  • 1. Oktober 2020: „Selbsthilfe-Truck-Tour“ NRW (open air!) – Station Hückelhoven. Veranstalter: Selbsthilfe- u. Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg
  • 10. Oktober 2020: „Selbsthilfe-Truck-Tour“ NRW (open air!) – Station Viersen. Veranstalter: BIS e.V., Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Kreis Viersen
  • 28. Oktober: „Wir sehen uns!“ - Migration verändert die Gesellschaft“ – ein Workshop für die Integrationsagentur Mönchengladbach-Rheydt
  • 23. November 2020: „Business Talk“ – in Darmstadt. Veranstalter: Agentur für Arbeit Darmstadt, Arbeitgeberservice
  • 4. Dezember 2020: „Tag der Menschen mit Behinderung. Inklusive Gesundheit“ – in Köln. Veranstalter: Amt für Integration und Vielfalt, Büro des Behindertenbeauftragten